Veranstaltungen

Takis Velmachos

Close Up in Schwarzweiß – Portraits hautnah

Mich als Fotograf fasziniert es immer wieder, Bilder, und hier insbesondere Close-Ups, zu sehen, die
in sehr geringer räumlicher Nähe zum Model entstanden sind. Bilder, die einen Menschen in einem
Moment der Offenheit zeigen, ohne ihn zu entblößen, sondern über das bloße Foto hinaus einen
scheinbaren oder auch tatsächlichen Einblick in sein Inneres zulassen. Bilder, in denen wir uns zum
Teil auch selber wieder erkennen.
In diesem Workshop geht es darum, unser Modell mit der Kamera zu erkunden, den Menschen
gegenüber genau zu betrachten. Das heißt, dass wir ihm auch sehr nahe kommen. Hier gilt es,
sehr behutsam zu sein, um in einer Atmosphäre der Vertrautheit gelungene Fotos machen zu
können.
Wir arbeiten in Gruppen zu 3 bis 4 Personen, in denen jeder die Rolle des Fotografen, Assistenten
sowie des Modells einnimmt. So lernen wir diese intime Art des Fotografierens aus jeder
Perspektive kennen und können uns abschließend besser in jede dieser Rollen einfühlen.
Die Arbeit in Schwarzweiß reduziert unsere Fotos auf das Wesentliche – Farbe tritt zurück hinter
Form, Licht und Schatten. Abschließend gebe ich Tipps und Tricks für eine gelungene Umsetzung
in Schwarzweiß-Fotos.

Caroline Glaser

Schwarzweiß Portraits – Mit dem Studioblitz on Location

Peter Lindbergh hat es vorgemacht, seine Schwarzweißfotos sind legendär und er arbeitete gerne
mit Filmlicht on location. Dies nutzte er, um seine oftmals durch den Film bzw. durch filmische
Szenen inspirierten Bilder, in wunderbare Schwarzweißfotos umzusetzen.
Anders als Peter Lindbergh werden wir mit Studioblitzgeräten der Firma Multiblitz arbeiten – on
location. Diese akkubetriebenen Blitzgeräte ermöglichen uns eine perfekte Kombination von
Umgebungslicht und künstlichem Blitzlicht und sind, insbesondere mit dem „M6“, für
Studioblitzgeräte extrem handlich, leistungsstark und vielseitig (TTL-fähig). Anders als bei der
Arbeit mit Aufhellern oder Reflektoren, lässt sich mit dem Studioblitz das Verhältnis zwischen
Umgebungslicht (Hintergrund) und der zu portraitierenden Person (Vordergrund) minutiös
steuern. So kann man beispielsweise eine Dämmerungsszene auch am Tage herstellen. Darüber
hinaus bietet der Studioblitz mit seinen zahlreichen Lichtformern unterschiedlichste
Möglichkeiten, um sein Motiv perfekt auszuleuchten. Ziel dieses Workshops ist es, eigene Ideen zu
entwickeln und umzusetzen. In kleinen Gruppen werden wir abwechselnd fotografieren und
assistieren. Ein Modell wird uns zur Verfügung stehen.
Wir fotografieren bevorzugt draußen. Macht uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung, so
werden wir einen Plan B á la Zingster Festival finden, Möglichkeiten ergeben sich zur Genüge.